Karibik 2013

2. Woche auf der Insel Guadeloupe, Basse-terre

Schiff abgegeben, Gepäck in unsere 2 kleine Autos verstaut. Auf der Fahrt zu unserem Hotel machen wir einen Rast.

Restaurant mit Meerblick :-)

 Einige Krabben begrüssen uns am Hotelanlage-eingang

Die Hotelanlage

Bungalow's mit Meerblick auf der anderen Seite. Wir haben eins in der hinteren Reihe.

 Hotelstrand mit grossen Wellen ;)

Strandbewohner

Frühstücks und z'nachtraum

 Ausflug in den Regenwald

Riesengrosse Blätter, grösser als der Grill!!

 

 Fortsetzung folgt!

Segelturn

Abreise von Basel-Mülhausen nach Paris, mit ca 1h Verspätung

Zwischenlandung in Paris, schnell den Flieger wechseln und denen hinterher ;)

Zum einstimmen gibt's Wein und Karibischen Rhum ;-o

Blick aus dem Fenster

ein Segelschiff :-))

Landeanflug auf Guadeloupe

Abendstimmung am Hafen in Point-a-pitre

Hier übernehmen wir unser Segelschiff. Ein Segel und das Dingi müssen noch geflickt werden, ansonsten sieht unser Schiff ganz in Ordnung aus.

1. Segeltag, Point a Pitre nach Saint Louis auf der Insel Marie Galante

dort Ankern wir in einer Bucht

 Ab in's warme Wasser :-) Unser Dingi wird getestet, doch leider verliert es tonnenweise Luft.... :-(

das wird heute nicht's mit einem Landausflug .

Abendstimmung in der Bucht

Morgenstimmung

2. Segeltag, es geht auf in den Norden in Richtung Antigua mit Übernachtung Deshaies

Der südöstlichsten Punkt von Guadeloupe, Vieux-fort

Bucht von Deshaies

Abendstimmung

Wieder gibt's leider keinen Landgang, da unser Dingi trotz Fachmännischer betreueung Luft verliert.

Die Kleber und der Leim gehen uns aus, da muss der "Dingi CCS" her!

Angerufen, Problem geschildert, nach 1h den Rückrufen erhalten, dass er morgen um 8Uhr vorbeikommt....wir sind ja gespannt....

3. Segeltag ca 9.00

hmmm was kommt den da daher? Eine Kiste mit Schnorchel....?

Unser "Dingi CCS", schnorchelt zu uns auf's Boot und bringt uns neues Flickmaterial....

Aufgrung von Dingiproblemen (ohne Dingi kein Landgang) und bevorstehender langer Reiseetappe mit viel Wind entscheiden wir uns wieder in den Süden von Guadeloupe zu fahren.

Einer unserer Nachbarn

Wiedereinmal ein heftiger Regenschauer, dies gibts hier im Schnitt 2-3mal täglich

Ankunft in der Marina, der Hafenmeister ist wohl gerade am Karneval, nach über einer Stude des Wartens an der Bootstankstelle, quartieren wir unser Schiff in der Marina selber ein. Dann gehts ab unter die lang ersehnte Dusche. Frisch gewaschen gehen wir natürlich auch an den Karneval :-)

Das Königsschiff von England hat ebenfalls an diesem Ort übernachtet ( Kate und William?)

4. Segeltag es geht in den süden zu den Iles des Saintes

Wieder ums südöstliche Kap von Guadeloupe

Bucht von den Iles des Saintes

Das Königsschiff ist uns heimlich gefolgt, sie übernachten in der gleichen Bucht

 Schnorchelausflug

mitten durch einen Fischschwarm

Abendstimmung

5. Segeltag, auf an den schönen Strand von der Ilet de gosier

Volle Fahrt voraus!

 

Ilet du Gosier

Schnorcheln

Wiedereinmal mehr ein hefiger Regenschauer mit Regenbogen

Städtchen Gosier

Abendröte Morgenflöte?

6. Segeltag, heftiger Wind und Regenschauer mit noch heftigeren Wellen

Sobald das Gröbste vorbei ist Motoren wir zurück in den Ausgangshafen

Im Hafen angekommen. Endlich wieder festen Boden unter den Füssen...es schwankt trotzdem ;-)

Duschen, herrlich und dann ab ins Restaurant!

Noch ein letztes mal auf dem Schiff übernachten und dann geben wir es Retour!

 

Karibik wir kommen!

Noch eine Woche, dann geht die Reise in die Karibik los! Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, das mitzunehmende Material wird auf Tauglichkeit geprüft. Passt! Mit Schirm, Charme und Schnorchel...

 

Die nächsten Ferien stehen vor der Türe... Karibik wir kommen!